Fazit: KW15 gelaufen

Diese Woche war von Regeneration von der Staffel beim Freiburg Marathon und von der Vorbereitung auf den Volkslauf in Neureut geprägt. Entsprechend wenige Kilometer sind zusammengekommen, Intervalltraining gab es gar keines, dafür einen furiosen Wettkampf mit neuem Personal Best über zehn Kilometer.

Am Ende des Tages standen nur 53,3 Kilometer in vier Stunden und 44 Minuten auf dem Plan. Im schnellen Training lief ich knapp oberhalb dessen, was ich normalerweise an Trainingspuls ansetze, habe also durchaus auch mal eine 155 riskiert, kam aber gut. Die kommenden Wochen werden nun wieder von langsamen, langen Läufen geprägt sein, zum Austoben ist das Intervalltraining dabei – das kommt dann auch wieder.

Im Wettkampf allerdings – da ging der Puls schon hoch. Aber ich hab’s gar nicht so richtig realisiert, es ging verhältnismäßig leicht, gefühlt zumindest. Das wirft ein gutes Licht voraus auf das Ziel, dieses Jahr Halbmarathon in unter 90 Minuten zu laufen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.