Aber ich weiß es

Meine Serie ist weg und doch noch da. Welche Serie?

Achttausend Schritte am Tag wollte ich machen und mache ich auch, seit über neunzig Tagen. Zum Nachweis benutze ich meinen Schrittzähler und die zugehörige Handy-App. Theoretisch zumindest, denn praktisch stehen da nicht die 91 Tage, für die ich tatsächlich jeden Tag mindestens achttausend, meistens über zehntausend Schritte getan habe. Mein iPhone 5S hatte über viele Lade- und Benutzungsvorgänge, teils beim Joggen in ganz schöner Kälte, allmählich eine Akku-Laufzeit, dass man denken könnte, da wäre kein Lithium-Ionen-Akku mehr drin, sondern ein hübscher kleiner Kondensator. Nach Akkutausch hätte ich immer noch ein altes Telefon gehabt – also habe ich mir ein neues Telefon gekauft. „Bigger, Better, Faster, More“, könnte man meinen, aber ich bin da ein bisschen … äh … konservativ. Ein iPhone SE wurde es, denn bei dem kann ich davon ausgehen, dass es noch ein bisschen länger aktuell genug ist, um vernünftig mit allen Apps und Features zu funktionieren als das 5S, aber es hat dieselben Maße. Ich habe zwar große Hände, aber ich schätze es, wenn mein Telefon nicht zu groß für Bedienung mit einer Hand ist.

Was das mit meinen Schritten zu tun hat? Tja, mein Schrittzähler synchronisiert sich via Bluetooth mit dem Telefon, das Telefon synchronisiert sich dann mit der Datenbank von Runtastic. Dummerweise scheint mein akkuschwaches iPhone 5S das seit Mitte Februar nicht mehr richtig auf die Reihe bekommen zu haben. Somit habe ich seit dem 19.12.2017 jeden Tag einen grünen Balken von mindestens achttausend Schritten in der Statistik, die jäh am 10.02. enden. Seit dem 14.03. werden die vielen Schritte – bis zu siebenunddreißigtausend an einem Tag! – wieder angezeigt.

Aber auch wenn mein Telefon nun nur eine Serie von sechs Tagen in Folge achttausend Schritte oder mehr anzeigt, ich WEISS es, dass es 91 sind und heute 92 werden. Manchmal muss ich sagen, finde ich das super-ätzend, unverschuldet die motivierende Serien-Anzeige verloren zu haben. Aber so ist es nunmal – woran das nun genau lag, keine Ahnung. Ist auch egal, denn ich weiß ja, dass wenn ich nicht gerade richtig faul werde, noch vor Ostern einhundert Tage in Folge über achttausend Schritte auf meinem „Konto“ sind. Und das ist doch schon was, selbst wenn durch Datenverlust auf dem Telefon die Serie nur in meinem Kopf korrekt angezeigt wird.

Ein Kommentar zu „Aber ich weiß es

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..