Schrecksekunde: Rotpelz auf der Straße!

Heute Morgen in Ettlingen, als ich den Stau auf B3 und A5 umfuhr, hatte ich eine heftige Schrecksekunde:

Auf der großen Einfallstraße von Bruchhausen her sprang plötzlich ein Eichhörnchen vom Baum herunter, hüpfte auf die Straße und ich dachte: „Oh meine Göttin! Nein! Geh weg, ich … “ Aber mit leichtem Anbremsen und den Reflexen des Tierchens war zum Glück die Gefahr gebannt – ich habe das Tier zwar nicht mehr gesehen, im Rückspiegel, aber eben auch nichts auf der Straße.

Das ist übrigens einer meiner schlimmsten Albträume! Also dass ich ein Tier überfahren könnte. Natürlich beschränkt sich das nicht auf bepelzte, unbekleidete Tiere, sondern schließt auch Kleidungsträger ohne Fell, schuppenbewehrte Wesen und so weiter ein – selbst die Gegenstände meiner Phobie, Schlangen. Ich glaube aber, nach einem Menschen würden mich solche Tiere wie Katzen, Eichhörnchen, Hunde, Füchse, Rehe am meisten treffen. Eingestandenerweise hat das etwas damit zu tun, dass die Tiere süß sind, ich sie gerne anschaue und begeistert bin, wenn ich welche am Straßenrand sehe. Mein Mitleid ist offenbar wählerisch, und es bevorzugt Tiere, die mir ähnlich oder sympathisch sind. Das ist vielleicht nicht unbedingt moralisch einwandfrei, aber recht menschlich. Dennoch: Auch eine Schlange zu überfahren, vor der ich eine instinktive, enorme, irrationale Angst habe, wäre etwas, das mir leid täte. Denn bei aller Angst: Lieber geh ich den Biestern aus dem Wege als dass ich mich mit ihnen anlege – egal, wer in der Situation der Stärkere ist.

3 Kommentare zu „Schrecksekunde: Rotpelz auf der Straße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.