Konsequenz

Ich habe mich, vor allem in der Zeit, in der ich noch viel Auto fuhr, oft darüber beschwert, dass die Verkehrsregeln zu wenig überwacht werden. Dazu stehe ich und das finde ich auch weiterhin. Mir liegt auch daran, dass Vergehen gegen die Straßenverkehrsordnung nicht nur mit Strafen bzw. Bußgeldern gemäß des durch sie erzeugten Risikos bewehrt, sondern auch verfolgt werden. Dazu gehören Geschwindigkeitskontrollen.

Mich selbst fuchst es an, wenn ich es merke, dass ich – mit dem Verkehr mitschwimmend – ein bisschen zu schnell fahre. Das tue ich zunehmend selten, da ich auch zunehmend selten Auto fahre. An diesem Wochenende jedoch saß ich mal wieder für eine Strecke im Auto – und war bei Tempo 130 auf der Autobahn immer mal ein bisschen schneller als diese 130 km/h.

Und dann blitzte es. Es war nun keine riesige Übertretung des Limits, es war außerhalb des Orts, auf der Autobahn, aber es war zu viel. Wie viel genau, schwer zu sagen, mein Tacho zeigt tendenziell ein bisschen zu viel an, aber wie viel zu viel, das hängt auch vom Tempo ab. Der Zeiger berührte den 140er-Strich noch, als ich guckte. Nun könnte mich ärgern, dass ich erwischt wurde. Eigentlich ärgert mich aber vor allem, dass ich ohne wirklich drüber nachzudenken zu schnell war, teils auch wusste, dass ich die Obergrenze etwas dehnte und es trotzdem tat.

Konsequenz ist nun, dass wohl die Tage ein Bußgeldbescheid bei uns in den Briefkasten flattert. Geschieht mir recht! Ich habe zwar akut niemanden gefährdet, aber Limit ist Limit und wenn ich möchte, dass die Einhaltung der Verkehrsregeln überwacht wird, habe ich mich dran zu halten. Wenn ich anderen wünsche, dass sie in die Blitzer reinfahren, weil sie es übertreiben, wirklich übertreiben, dann muss ich mich dem stellen, dass auch eine „kleine“ Übertretung eine Übertretung ist.

Es wird noch viel zu wenig kontrolliert – das merke ich auch an meiner mangelnden Disziplin!

6 Kommentare zu „Konsequenz

  1. Also manchmal wünsche ich mir das auch, aber nur wenn wieder einer mit gefühlt 70 durch die 30er Zone bläst. Sonst ärgere ich mich eher über Kontrollen. Seit langem schon fahre ich aber ziemlich strickt nach Tempolimit. Trotzem ist es mir aber auch schon mehrmals so wie dir gegangen. Immer nur 10 oder 15 €. Trotzdem hat mich das total gefuchst, weil ich ja eben (fast) immer so bewusst fahre und andere es viel eher verdienen🙈.

    1. Ich versuche, mir nicht zu denken, dass andere es viel eher verdienen. Denn wer weiß, wie sehr hier das mit dem Splitter im Auge des anderen und dem Balken im eigenen Auge gilt. Grundsätzlich bin ich sehr Deiner Ansicht, ich habe leider sehr viel Mist auf der A8 gesehen, als ich noch nach Stuttgart gependelt bin. Seit dem hätte ich gerne konsequentere Kontrollen – dann müsste man die Strafen nicht viel strenger machen und auch manche Tempolimits nicht weiter verschärfen. An manchen Stellen habe ich das Gefühl, dass die Tempolimits ja ohnehin nur von 80 auf 60 verschärft werden (oder ähnliches), weil ja doch eine Art von „alle“ 10-20 km/h drüber fahren…

      1. Mit deinem Bibelspruch hast du natürlich recht. Ja, häufigere Kontrollen würden vermutlich wirklich zu mehr Fahrdisziplin führen. Wer einmal in der hessischen Provinz unterwegs war, kann ein Lied davon singen. Da kann man einfach nicht schneller als 50 in der Ortschaft fahren oder eben 30, weil garantierr hinter jeder Milchkanne ein fest installierter Blitzer steht.

  2. …aber Frau Captain, du solltest doch wissen, maximal Warp 5, sonst wird die Subraum-Barriere geschädigt

    1. Weiß ich, Großer, deswegen ärgert es mich ja so, dass ich zu schnell war. Dass ich erwischt wurde, ist nicht das Problem – dass ich erwischt werden konnte, fuchst mich an!

      1. …kenn ich, mit 50km/h nach Renningen rein, dort is kurz nach jedem Ortsschild 30km/h und natürlich sind dort auch die bereits erwähnten „Milchkannen“-Blitzer aufgestellt.
        Da ich das aber nicht wußte und mich auch kurz auf dem Navi orientieren musste, wo es zum Bahnhof geht, hab ich das 30er Schild zu spät gesehen… wurmt mich heute noch, dass ich da nicht aufgepasst hab…
        …und da half mir auch das ACC nicht, welches mich zumindest davon entlastet, ständig auf den Tacho sehen zu müssen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.