Beute vom Helden – Gärten von Suzhou

Bei unserem Trip nach Frankfurt zum Helden der Steine haben wir einiges an Beute gemacht. Hier seht Ihr nun die Gärten von Suzhou von Xingbao, in die ich mich schon beim Vorstellen auf Youtube total verliebt habe. Es ist ein wundervolles, fernöstliches Set, das eine reale, alte Gartenanlage in der Nähe von Shanghai zeigt. Leider hatte der Held der Steine nur noch das eine – das EINE Set da, das er im Video vorgestellt hatte.

Das Xingbao-Set „Suzhou Gardens“.

Leider? Nein! Aber sowas von nicht „leider“! Ich konnte mir somit das bereits vom Helden der Steine aufgebaute Set sichern, das er mir in einen Karton verpackte und mitgab! Zwar habe ich es somit nicht „von Anfang an“ aufgebaut, aber natürlich die beim Transport auseinander gefallenen Teile wieder zusammengesetzt. Das war ganz wunderbar!

Ein bisschen sieht man, dass das Set aus sechs Komponenten besteht, die man mit Technik-Pins verbinden kann.

Mit ein paar blauen Kartonkarten habe ich den Teich erzeugt, und dann die Seerosen verteilt. Sieht klasse aus, finde ich. Und wie gesagt: Es ist das Set aus dem Video!

Der Blick ins Set, aus der Vogelperspektive, ist wirklich hübsch!

Am Ende des Tages habe ich mir auch noch ein Autogramm vom Helden der Steine auf die Anleitung von Set F, dem sechsten der sechs Sets geholt. Das hatten wir aber erst getan, als wir nach dem Kauf und ersten Besuch im Lädchen noch eine Runde Kaffee trinken gewesen waren. Ich kam mir albern dabei vor, nochmal dort aufzulaufen und ein Autogramm zu erfragen – aber es machte mich schrecklich glücklich, es zu bekommen. Und darauf kommt’s ja an: eine wundervolle Zeit zu haben!

Die Anleitung der Suzhou Gardens mit Autogramm vom Helden der Steine (HdS).

Beute vom Helden – Skyline

Gestern waren wir zu viert an einem wundervollen Tag beim Helden der Steine in seinem kleinen Lädchen in Frankfurt am Main im Herzen von Europa. Ihr erkennt diesen Spruch? Dann wisst Ihr vermutlich, wer der Held der Steine ist – und habt mindestens eines seiner Youtube-Videos über Klemmbausteine gesehen. Ich bin durch Manuel auf diese Videos gekommen – aber leider haben wir diesen Trip schlecht getimet, denn er konnte nicht dabei sein. Auch so waren wir allerdings zu viert – mein Nenn-Bruder Holger, mein Ehemann Holger und mein … äh, wohl dann Nenn-Vater Georg. Als wir vom Frankfurter Südbahnhof zum Helden gingen, sahen wir in der Laubestraße schon direkt eine Schlange vor dem Laden. Wie der Held der Steine in seinen Videos sagt: Sein Lädchen ist wirklich sehr klein. Die begehbare Fläche ist wohl tatsächlich eher kleiner als zwei mal zwei Meter, aber das macht ja nichts. Alle warteten schön zivilisiert, bis sie hineinkonnten, ließen sich auch nicht davon beirren, wenn sich andere schön viel Zeit ließen. Das soll ja auch so! Wir halfen auch anderen Fans des Helden, indem wir sie mit dem Helden zusammen fotografierten. Ich selbst habe nur die Auslage fotografiert:

Die Schaufenster des Helden der Steine oder genauer seines kleinen Lädchens in Frankfurt – fotografiert am 02.11.2019. Lego Technik, Hidden Side, Harry Potter – und mehr.

Ich fand es total schön, dass er sich trotz des Andrangs um jeden gekümmert hat – und eine Sache muss man auch sagen: Es ist immer strange, jemanden zu treffen, den man aus Youtube-Videos „kennt“. Eigentlich kennt man sich nicht, aber man weiß so einiges. Das ergibt dann diesen … „awkward moment“, denn eigentlich mag man Dinge fragen oder erzählen, aber der eigentliche, echte Bezug fehlt. Das verwischte sich aber recht schnell, denn Thomas Panke alias der Held der Steine ist in real genau so nett und unkompliziert wie in seinen Videos. Ich nahm dann auch ein paar tolle Dinge aus Frankfurt mit: schöne Eindrücke, nette Gespräche und auch eine Heldentasse in dunkelblau, ein Stück Noppenband, um Figuren oben auf dem Monitor aufzustellen, und zwei Sets: Die Gärten von Suzhou von Xingbao und das Lego Architecture Set „San Francisco“. Warum ausgerechnet San Francisco? Tja … ich hatte einen ziemlichen Flash über den Howard-Goldstein-Vortex, der ja zum Teil in San Francisco spielt. Leider fehlen im Architecture-Set zwei Dinge, die ich mit San Francisco verbindet: die San-Francisco-Bay-Bridge sowie das Hauptquartier der Sternenflotte. Auch der Held meinte, dass wir wohl leider recht lange warten werden, bis es ein Architecture-Set mit dem Hauptquartier der Sternenflotte geben wird. Die Bay Bridge ist wohl auch nicht ikonisch genug, nicht so zentral für die Wahrnehmung San Franciscos wie die Golden Gate Bridge. Während ich über das Xingbao-Set in einem künftigen Beitrag noch ein paar Worte verlieren werde, zeige ich hier mal das San-Francisco-Set:

Vorbereiten zum Aufbauen!

Der Aufbau machte einen riesigen Spaß, denn das Set ist wirklich interessant – und vor allem ist recht beeindruckend, wie mit speziellen Teilen, vor allem aber mit geeigneten Bautechniken glatte Oberflächen hergestellt werden, keine Noppen mehr zu sehen sind und die Gebäude erstaunlich detailliert nachgebildet werden:

Nun werde ich wohl doch mal ein bisschen mehr die Golden Gate Bridge highlighten müssen im Howard-Goldstein-Vortex!

Ein wundervolles Set!

Das TransAm-Building wie auch die perspektivisch in den Hintergrund laufende Golden Gate Bridge finde ich sehr gelungen, Alcatraz erkennt man auch sehr gut. Ich bin begeistert!