[KuK] Reicht es nicht?

Heute auf der Heimfahrt rollte ich flott mit Rückenwind den Radweg entlang. Das war kein großes Problem, ich rolle auch gut mal ein paar hundert Meter jemandem langsam hinterher. Das tat ich mehrfach. Bei schönem Wetter sind ja auf gemischten Wegen Fußgänger und andere Radfahrer unterwegs – Gegenverkehr wie auch langsamerer Radverkehr in derselben Richtung.

Teils klingelte ich, meistens wartete ich einfach einen guten Moment ab und fragte dann höflich, ob ich vorbei dürfe. Ein Pedelec-Fahrer allerdings reagierte auf mein Klingeln eher mit dem Dichtmachen des Radwegs. Ob er mich nicht gehört hat, mein Überholmanöver vor einem entgegenkommenden Fußgänger zu riskant gefunden hätte, meine Geschwindigkeit unterschätzt hat – ich weiß es nicht.

Bis zur Ampel rollte ich ihm hinterher. Klar, mit Elektrounterstützung startet man schneller, also war er auch an der Ampel schneller am Start. Nach vielleicht fünfzig Metern waren meine 32 bis 35 Sachen aber wieder ausreichend, um von hinten an seine elektrisch unterstützten maximal 25 ranzukommen. Ich fragte höflich, ob ich links vorbei dürfe. Er herrschte mich an, wenn ich klingele, ließe er mich auch vorbei. Ich meinte: „Du hast mich doch gesehen und gehört?“ Aber ich tat ihm den Gefallen und klingelte, er machte Platz – und zog dann doch wieder nach links und drohte, mich in die Wiese abzudrängen. Vielleicht war’s ein Ast des Gebüschs, vielleicht aber auch böser Wille. Ich weiß es nicht.

Aber WENN er unbedingt will, nächstes Mal mache ich es richtig förmlich. Ob es ihm mit einem „ich mach’s förmlich“ von einer Beamtin vom Regierungspräsidium auf dem Rennrad dann genehmer ist, wage ich zu bezweifeln…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..