Hilft es, nachzugeben?

Das Erschreckendste an dem, was gerade passiert, ist für mich:

Man kann natürlich glauben, dass es wegen des nicht wie vorgesehen laufenden Kriegs in der Ukraine ist, das Putin zur Drohung mit Atomwaffen greift. Man kann behaupten, dass es an unseren Sanktionen hängt.

Aber das ist aus meiner Sicht Quatsch. Wir haben durch unsere Reaktion, die Ukraine hat durch ihren mächtigen Widerstand nur die Zeit, bis Putin zu diesem Mittel greift, reduziert. Irgendwann, und nicht zu weit weg, wäre der Punkt gekommen, wo er auch für uns vitalere Dinge bedroht hätte, einen NATO-, EU- oder beides Staat angegriffen hätte. Polen hat Angst, die Türkei hat Drohnen an die Ukraine geliefert, Ungarn hat sich vor Deutschland für den SWIFT-Ausschluss ausgesprochen.

Warum sind „Autokratenmachos“ früher auf diesen Zug aufgesprungen, Putin wenigstens mit schmerzhaften Sanktionen wie den SWIFT-Ausschluss in der Ukraine aufzuhalten zu versuchen und nicht auf den nächsten Schlag zu warten? Ganz einfach: Sie WISSEN, dass er nicht anders kann, als den nächsten Schlag zu starten, das ist Autokratenlogik. Und auch wenn sie in unseren Augen nach seiner Schablone handeln, ob es nun die Zementierung der Machtposition von Herrn Erdogan ist, oder was PiS in Polen und Herr Orban in Ungarn tut, sie wissen ganz genau, dass im Zweifel Putin keinen Anführer neben sich dulden kann, will und wird, wenn er weiter geht.

Und deswegen wäre beschwichtigen und hoffen, dass er nicht weiter geht, Hinauszögern und Erhöhen des Preises von etwas, das zu verhindern nicht in unserer Macht liegt.

5 Kommentare zu „Hilft es, nachzugeben?

  1. Wenn Putin nur eine Atomrakete einsetzt, bekommt er drei zurück: USA, Frankreich, England. Das kann er sich nicht erlauben. Das ist reine Das ist reines Drohgebärde. Drückt er auf den Knopf, bleibt weder von Europa noch von Russland irgendetwas übrig.

      1. Er ist ja schon fast komplett aus dem SWIFT raus, fast ganz Europa hat den Luftraum gesperrt… Russen können derzeit nirgends mehr hin. Ok, Urlaub in China und Nordkorea geht noch…
        Im Ernst: Es wird kein Einknicken der EU/Nato geben. Das können die sich nicht leisten.

        1. Das hier war auch eher der Kommentar auf all die Stimmen, die jetzt denken, man hätte Sanktionen aufsparen sollen, ihn weiter hofieren… habe ich öfter gehört, als mir lieb ist. Ich hatte ernsthaft befürchtet, wir wären schon weit handlungsunfähiger!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..