[KuK] Transparenz

Ausschnitt aus dem Stryd Powercenter.

Ich habe gerade großen Spaß am Detailgrad und der Transparenz, die das „Powercenter“ meines neuesten Lauf-Sensor-Spielzeugs, das Stryd Footpod ausstrahlt. In die Berechnung der Leistung selbst und in die Bestimmung der „Critical Power“ sowie des Running Stress Score muss ich nochmal ein bisschen einsteigen, aber wie daraus abgeleitete, trainingssteuernde oder die Leistung bewertende Größen werden, ist überaus transparent dargestellt.

Daraus kann ich zum Beispiel auch Unsicherheiten identifizieren… an Silvester bin ich mit meinem Stryd einen überaus druckvollen Fünfer gelaufen, den sieht man als 20 Minuten langes Plateau in der Leistungskurve im Bild oben. Da die „Ermüdungsbeständigkeit“ bei Stryd als Zeit, die man über 88% der „Critical Power“ laufen kann, definiert wird, ist offenkundig, warum ich in allen Leistungswerten überdurchschnittlich (rechts im Bild) zu sein scheine, nur in der Ermüdungsbeständigkeit nicht: Ich bin den Fünfer mit 100% der von Stryd berechneten Critical Power gerannt – und habe im Moment noch keinen schnellen Zehner auf dem Konto, sondern langsame Trainingsläufe im längeren Bereich.

Das gefällt mir total. Wenn ich nun auch noch die Bestimmung der Critical Power, die Leistungsbestimmung durch den Sensor und den Running Stress Score etwas besser verstehe, ist das ein voll transparentes Steuerungssystem, während bei anderen Trainingssteuerungen (z.B. an meiner Garmin-Uhr) versteckte und überaus intransparente Algorithmen dahinterstehen. Die liefern teils plausible Ergebnisse, aber dort, wo sie es nicht tun, ist das völlig unvorhersehbar, weil nicht klar ist, welche Annahmen genau drin stecken.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.