LAToyA CoRE – Fortschritte

Die Baustelle sieht aus, als wären jede Menge Lego-Teile in Ziplock-Beuteln vom Himmel gefallen und dazwischen bilde sich langsam ein Lego-Modell. Naja, vom Himmel gefallen sind sie nicht und für den aktuellen Stand ist das Attribut „langsam“ vielleicht nicht ganz korrekt, wenn man bedenkt, dass ich erst ein (in Baden-Württemberg langes) Wochenende dran baue.

Noch immer ist der Ring nicht betriebsbereit, da das Beschleunigermodul AMUR nicht aufgebaut ist. Anstelle des Moduls ist im Moment einfach ein Stück gerades Strahlrohr auf beiden Ringen eingebaut, um ein bisschen mit den Kugeln rumspielen zu können. Wo es aber sehr wohl voranging, ist die andere Seite des Ringes. Gegenüber von AMUR auf dem Ring befindet sich PASTA CoDe, der Physics And Semiconductor Technology Application COllision DEtector. PASTA CoDe wurde heute aufgebaut – und einen Lichttest habe ich auch schon gemacht:

Lichttest an PASTA CoDe – zwei Systeme wurden gleichzeitig getestet.

Im Kollisionsdetektor PASTA CoDe sind zwei Licht-Systeme eingebaut: Einmal steckt in einem Einschub von der Ring-Innenseite ein Light Stax Powerbrick, der bei Betrieb des Ringes auf Schallauslösung stehen wird. Wenn also die Kugeln geräuschvoll durch den Detektor rollen, blinkt’s an der Außenseite rot, innen blau. Auch ein wenig rotes und blaues Licht sind im Inneren des Detektors zu sehen und scheinen dann wohl raus.

Da natürlich die Erzeugung von Synchrotronstrahlung in USSyRI und auch die Einstrahlung von Neutronen aus dem Konversionstarget in FaNTASy von den auf dem Beschleuniger umlaufenden Teilchen ausgelöst werden, gehen zwei Kabel an der Außenseite von PASTA CoDe ab – eines führt zu FaNTASy und löst dort das Licht an der Einstrahlstelle für die schnellen Neutronen aus, das andere führt andersherum um den Ring zu USSyRI und wird die Synchrotron-Strahlungs-Erzeugung sowie das davon untersuchte Target pulsierend leuchten lassen.

Das zweite System mit Licht in PASTA CoDe ist der Kollisionstrigger. Hier wird ein bewegungsaktivierter Powerbrick von Light Stax von einer Lego-Stoßdämpfer-Feder gehalten. An einem kleinen Griff kann man das mit flachen Lego-Kacheln in die Basis von PASTA CoDe eingebaute System in den Strahl des inneren Rings schieben – und wenn dann Kugeln darauf treffen, wird der Powerbrick bewegt, löst aus – und es wird Licht. An diesem System hängen die im obigen Bild stark überstrahlenden gelben Leuchten am Kopfende von PASTA CoDe. Ob das mit der Bewegungsaktivierung so funktioniert, wie ich mir das vorstelle, weiß ich noch nicht. Durch den Widerstand der Legosteine auf der Platte und die Frage, ob die Kugeln genug Power mitbringen, um den Stein weit genug zu bewegen, damit er auslöst, muss ich das ausprobieren. Wenn es nicht funktioniert, kommt das Ganze halt an ein anderes Auslösesystem ran.

Der Baustand ist dementsprechend aktuell:

  • 16 von 16 Ringsegmenten, 3 von 4 geraden Ringelementen sind gebaut.
  • 10 von 10 einfachen Einbauten im Ring sind gebaut, 2 von 2 komplexen Einbauten im Ring sind ebenfalls fertig.
  • 4 von 4 Experiment-Ankopplungen an den Ring sind gebaut: für USSyRI, PASTA CoDe, FaNTASy und PaTSy.
  • 3 von 5 fünf komplexen Experimentiereinrichtungen sind gebaut: USSyRI, PASTA CoDe und FaNTASy.
  • Was noch fehlt:
    Zwei komplexe Experimente: Das Ionentherapie-Gantry PaTSy und das B-Mesonen-Experiment BIFoCal.
    Ein Beschleunigermodul AMUR.

Es geht also voran. Wenn AMUR gebaut ist, kann ich auch ein erstes Testvideo machen. Allerdings hängt noch von der Lieferung einer regelbaren Batteriebox ab, ob ich zuerst AMUR mit dieser Box baue, oder mich zuerst mit PaTSy und BIFoCal befasse. Insgesamt wird’s aber langsam übersichtlicher.

4 Kommentare zu „LAToyA CoRE – Fortschritte

    1. Ich bin angenehm überrascht, dass alles so gut zusammenspielt. Ehrlich gesagt hatte ich Sorge, dass die hochglänzenden Render-Bilder aus Studio falsche Erwartungen wecken würden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..