Nachträgliche Freude

Die heftig ansteigenden Corona-Zahlen des letzten Herbsts haben unserer Gemeinde nach dem Stadtradeln 2020 ziemlich zugesetzt – die hatten da einen Haufen Arbeit mit. Darüber gingen andere Dinge – wie zum Beispiel das Stadtradeln und die dahingehenden Belohnungen für die stark beitragenden Leute und Gruppen – ein wenig in den Hintergrund.

Dieses Jahr konnte ich beim Stadtradeln der Gemeinde nicht ganz so stark beitragen, es gab teils gesundheitliche, teils andere Gründe – um so mehr habe ich mich über das untenstehende gefreut:

Das fand ich in einer wunderschönen Tasche mit dem Logo der Gemeinde vor der Tür vor.

Dieses Jahr waren es „nur“ 500 Kilometer, aber letztes Jahr habe ich zum Stadtradeln von Bietigheim über 1000 Kilometer in 21 Tagen beigetragen, und damit die zweitmeisten Kilometer einer Einzelperson. Das ist echt eine schöne Sache, dass zwar bedingt durch Corona und andere Aspekte ein wenig Zeit ins Land ging, aber die Urkunde dafür nicht vergessen wurde – und sogar noch ein kleiner Preis dabei rum kam!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.