New Skates on the Track

Das ist natürlich eine Referenz an eine Band… aber auch eine Feststellung zum aktuellen Tage. Meine neuen Skates haben ihren ersten Dreck auf den Rollen.

Nach erstem Einsatz.

Ich bin ja von vier Rollen mit 78mm Durchmesser in Härte 82A, günstigen Stiefeln mit Kunststoffschiene von „Street Fighter“ auf die im obigen Bild gezeigten Skates gewechselt – drei Rollen mit 110mm Durchmesser in Härte 85A, Schnellschnürsystem (was mir persönlich nicht zusagt und wohl durch normale Schnürsenkel ersetzt wird, wenn meine Vorbehalte über ein paar weitere Tests erhalten bleiben) und Alu-Schiene.

Am heutigen Tage bin ich zwar mit Kopfschmerzen aufgewacht, konnte diese aber ganz gut mit einer Laufrunde bekämpfen. Dann drängte es mich, endlich die neuen Skates zu testen – und genau das tat ich.

Fazit des ersten Versuchs:

  • Die großen Rollen sind auf grobem Asphalt deutlich besser im Handling, aber von Zuhause losfahren habe ich immer noch nicht geschafft. Auf der Rückfahrt, nach „Einfahren“ meines Gleichgewichts und meines Gefühls für’s Gleiten auf Rollen bin ich jedoch deutlich sicherer nach Hause gekommen als auf den kleinen Rollen.
  • Gleiches gilt für Steine und Äste – der Rollendurchmesser ist einfach deutlich größer im Vergleich zu dem Zeug, das auf dem Weg rumliegt, und dementsprechend ist das Handling solcher Hindernisse deutlich einfacher.
  • Ob’s an den großen Rollen, den besseren Lagern oder allem zusammen liegt, kann ich so genau nicht sagen, aber die Dinger laufen „wie die Sau“ – ich bringe zwar beim Bremsen mit Stopper für mein Gefühl den Klotz wesentlich sicherer auf den Boden, aber ich muss auch besser bremsen, weil der Rollwiderstand der Skates und somit die Bremsung, ohne dass ich was tue, wesentlich geringer ausgeprägt ist. Ähnliches gilt für die „Schneepflugbremse“. Den T-Brake kann ich noch nicht, aber ich arbeite dran. Durch die nur drei Rollen arbeiten bei der „Zitrone“, wie meine Nichte es nennt, die mittleren Rollen nicht mehr gegeneinander, so dass die Bremsung mit „Auseinandergleiten, wieder Zusammengleiten“ weniger effizient ist als bei den 4x78mm-Rollen.
  • Die Schnellschnürung bringt nicht so viel Festigkeit, weil ich nicht so gut dran ziehen und die Festigkeit auf die Schnürung verteilen kann wie bei einem Schnürsenkel. Aber vielleicht muss ich einfach nur ein bisschen das Anziehen üben.

Hat richtig Spaß gemacht, es war ein guter Kauf! Ich bin gespannt, ob ich zwischen den beiden Skates hin- und herwechseln werde oder ob ich mich nun auf die neuen einschieße. Ganz unwahrscheinlich ist das nicht…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.