Dienstag ist Intervalltag

Ich fange wieder an, Tempotraining zu laufen. Der Dienstag ist irgendwie schon traditionell mein Tag für Intervalle. So war es auch heute – nachdem das nun die dritte Woche in Folge ist, in der ich mich zu Intervallen aufraffen kann. Da unsere Bahn nicht offen ist (und wenn, dann würde immer noch der oberste Teil des neuen Belags fehlen), benutze ich meine „traditionelle“ Strecke um den Bauhof.

Nachteile sind: Hindernisse (Schranken und enge Kurven), Hundegassiführer und auf einem Abschnitt auch Autos.

Vorteile sind: Etwas länger, etwas profiliert – macht es weniger vergleichbar, aber härter.

Heute waren das dritte Mal Doppelrunden um den Bauhof angesagt – ca. 2300 Meter, inzwischen mit je einer Runde das kurze, nicht so steile Stück der „Langen Straße“, und in der zweiten dann volle Dröhnung mit dem steilen Stück und ein paar Metern mehr. Und so sieht das dann aus:

Bauhof-Intervalle.

Insgesamt fehlt es noch ein bisschen an Konstanz über die volle Länge, aber die Erholung in der Trabpause funktionierte dieses Mal schon besser, der Puls ging schneller runter als die letzten Male. Mal sehen, wie sich das weiter entwickelt, denn ich habe eigentlich vor, nun wieder jeden Dienstag Intervalle zu laufen – und das lohnt sich erfahrungsgemäß über die Zeit!

Bauhofintervalle. Am Ende der zweiten schnellen Runde ist jeweils der kleine Buckel des ansteigenden Teils der Langen Straße zu sehen. Tempo ist ausbaufähig, aber deswegen mache ich das ja!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.