[KuK] Wenn an einen gedacht wird

Mein Nennbruder hat sich im Januar etwas von Lego geleistet. Als Beilage gab es etwas… und er meinte, das könne mir gefallen. Und siehe da, was meine beiden Großkatzen und der Wolf meines Mannes heute für mich in Empfang genommen haben, während ich unterwegs war!

Rocky, Ruanjik und Xue haben etwas für mich ausgepackt!

7 Kommentare zu „[KuK] Wenn an einen gedacht wird

  1. Dann lasse ich mich mal überraschen, wie es fertig aufgebaut ausschaut 🙂
    Ich habe heute von der neuen Sammelserie die Zentaurin gefunden und den Geigenjungen 🙂

    1. Aufgebaut habe ich es! Die Zahnräder sind (noch) etwas schwergängiger als ich das toll fände, aber das ist nur ein winziger Schönheitsfehler. Allerdings müsste man es wohl als Video posten, um es wirklich in voller Schönheit zu zeigen. Das Set ist echt fein, da vergebe ich gerne, dass an einer Stelle zwei volle Bricks hohe, schon von 2×1 auf 1×1 verjüngende Slopes nur von umgebenden Bricks, nicht von einer Platte obendrauf gehalten werden und dass der Übergang zwischen runter Grundplatte und eckigem Eisaufbau nicht GANZ „rund“ ist. Ich bin echt am Überlegen, ob ich das in einen Umbau meines aus zwei Eispalästen zusammengestellten Großeispalasts von Elsa integriere – würde auf jeden Fall passen!

      Aber bevor ich das mache, muss ich unbedingt noch ein Video von der Funktion machen, auf dem ich nicht so müde aussehe und nur mein Schlafshirt anhabe, wie auf dem von gestern Abend 😀

        1. Äh, ich wollte keinen schlechten Eindruck erwecken. Das Set ist TOLL!

          Dass runde Grundplatten (es werde abgerundete 6×6 Platten in Grün verwendet) und eckige Aufbauten manchmal ein wenig gezackt aussehen, ist ja ganz normal. Der kleine Störfaktor für mich war, dass auf der Rückseite des Sets an zwei Stellen kleine Ecken der Bricks/Slopes in Weiß über den Rand der grünen, abgerundeten Platte ein winziges bisschen überstehen. Das hätte man ein bisschen schöner machen können, aber sowas war auch schon früher absolut normal, vor allem auf Set-Rückseiten.

          Die eine zwei Brickhöhen hohe „Slope“ von 2×1 auf 1×1, auf der nur eine quasi etwas schräge Kachel obenauf sitzt, steht fest auf zwei Noppen, wird außerdem an zwei Seiten voll von anderen Bricks umgeben. Ich persönlich hätte vielleicht eine kleinteilige Konstruktion gewählt, dass noch eine Plate obenauf das ganze einhundertzwölfprozentig fixiert. Lego hat das nicht getan, aber es hält und sieht super aus.

          Die Zahnräder sind keine Technik-Zahnräder, die Zähne der Räder greifen ineinander. Beim Drehen wechselt der Widerstand manchmal ein bisschen, je nachdem, wie die gerade ineinander greifen. Für die Technik, dass die beiden Eisläufer bei Drehen am dem Zahnrad an der Seite in Dreiern bzw. Gegendreiern auf der Eisbahn herumgleiten, ist das völlig ausreichend – würde man die Figuren richtig ausrichten, würde vermutlich sogar die nicht in jeder Drehphase gleiche Winkelgeschwindigkeit bei Drehungen durch aufeinanderfolgende Dreier auf dem Eis korrekt abgebildet.

          Stecken bleibt der Mechanismus nie. Der Widerstand verändert sich nur in regelmäßigen Abständen etwas.

          Sprich: Ich weiß anhand Deiner Antwort nicht, wie sehr Du meine Bemerkungen als „nicht so toll“ wahrgenommen hast, aber das sind halt echt nur ganz kleine Sachen in einem sonst rundum runden Set!

        2. Dann lass ich mich also mal überraschen 🙂
          Ich hab bei der neuen Sammelserie gerade die Zentaurin, den Geiger und auch den Schiffbrüchigen erwischt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.