[KuK] Falschrum!

Sowohl das Halteverbots-Schild als auch das Gegenverkehr-hat-Vorrang-Schild sind falschrum.

Heute morgen auf der Fahrt zur Arbeit musste ich unbedingt halten und etwas fotografieren. Eine Baustelle war GNADENLOS falsch beschildert. Nicht nur, dass ein Halteverbots-Schild und ein Gegenverkehr-hat-Vorrang-Schild verkehrt herum hingen –

NEIN! Viel schlimmer! Ein umgedrehtes Gegenverkehr-hat-Vorrang-Schild wurde hier anstelle eines Vorrang-vor-dem-Gegenverkehr-Schildes verwendet. Das ist fehlleitend und gnadenlos falsch. Falscher wäre nur noch, auf beiden Seiten das blaue Vorrang-vor-dem-Gegenverkehr-Schild aufzuhängen, nur auf der einen eben verkehrt herum.

So, wie das hängt, denken beide, der Gegenverkehr hat Vorrang. Denn die Signalwirkung geht von dem roten Kreis, also dem Verbotsschild aus. Dass der schwarze Pfeil für den bevorrechtigten Verkehr in die Fahrtrichtung dessen zeigt, der das Schild sieht, heißt nur, dass das Schild verkehrt herum hängt.

Wären beides mal die blauen Schilder aufgehängt, nur für den nachrangigen Verkehr mit rotem Pfeil in die eigene Richtung, würden beide denken, sie dürfen als erste fahren. Das wäre unfallträchtiger. Falsch ist die gezeigte Variante trotzdem.

5 Kommentare zu „[KuK] Falschrum!

    1. Mag sein. Aber es ist nicht nur falsch, sondern auch fehlleitend. Verkehrszeichen sind designt, um klare Botschaften zu senden. Rot umrandete Kreise mit weißer Füllung und Symbol drin, rote Dreiecke mit weißer Füllung und Symbol drin zeigen mir: „Achtung, achte auf etwas bzw. hier wird Dir etwas verboten oder Du musst einem anderen ein Recht gewähren.“ Blaue Schilder geben meist Hinweise – oder Rechte. Es gibt nicht ohne Grund zwei grundverschiedene Schilder für die zwei Seiten einer Verengung, an denen die eine Richtung Vorrang erhält – ganz einfach, weil einfach das eine umdrehen mit vertauschten Pfeilfarben ein Detail ist, das dem Fahrer nicht zu erkennen zugemutet werden sollte.

      Kreativ ist es. Aber Kreativität hat bei Schildern, die Signalwirkung haben sollen und auf den ersten Blick erkennen lassen sollen, was ich tun darf, nicht tun darf oder tun soll, nichts zu suchen.

        1. Oh, ein wenig Anarchie ist auch in mir drin. Allerdings bin ich nicht nur Beamtin, sondern auch Strahlenschützerin. Ich habe gelernt, dass ich aufpassen muss, wo ich meine Anarcho-Zynismus-Ader oder meine Tendenz, alles durch den Kakao zu ziehen, anwende 😀

        2. Da haben wir etwas gemeinsam, denn mir geht es genau so. Implizit bin ich auch Strahlenschützer, eben nur für nichtionisierende Strahlen;-)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.