[KuK] Huch?

Heute früh, in der S8. Wie immer trennt sich der Drei-Wagen-Zug am Albtalbahnhof, wie immer sagt der Fahrer durch, dass der letzte Wagen abgehängt wird. Wie immer bin ich bewusst in den zweiten von drei Wagen gestiegen, um an der Philipp-Reis-Straße ganz hinten und nahe meiner Ampel auszusteigen.

Dann gucke ich raus, als wir am Tivoli in die Rüppurrer Straße fahren und wir stehen für mein Gefühl zu weit vorne. Auf der Rüppurrer Straße dann die Gewissheit: Da ist kein Wagen mehr vor meinem!

Das große „Huch?“: Da wurde der erste statt des letzten Wagens abgehängt? Hat der Fahrer das gesagt? Warum habe ich es nicht mitbekommen?

Gleichviel: Ich kam gut an. Das Fragezeichen steht mir aber immer noch im Gesicht.

4 Kommentare zu „[KuK] Huch?

  1. Der Segen der Routine. Da überhört oder übersieht man mal schnell etwas. Ich komme auch öfter irgendwo an und frage mich, wie ich da hin gekommen bin.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..