Countdown [4]: So viel noch zu entscheiden

Der Wettkampf steht. Das Training steht. Der Tempo-Plan steht.

Und doch ist noch so viel zu entscheiden! Am Wettkampftag wollen mich und will ich einige Leute treffen – manche davon laufen, andere nicht. Also muss ich einen Platz finden, an dem ich beide Fraktionen treffen kann. Nicht den Runner’s Heaven nach dem Lauf, da kommen die Nicht-Läufer nicht rein, aber ich will ja auch die Läufer nicht herausjagen. Vermutlich läuft’s auf die Tribüne raus, da dürfen alle hin. Welche Schuhe sind anzuziehen? Vor wenigen Wochen noch hätte ich gesagt: Altra Escalante und fertig. Seit ich aber meine WaveShadows belaufe, bin ich mir da nicht mehr so sicher.

Natürlich muss auch noch die Startnummer abgeholt werden, aber das ist keine Entscheidung. eine Entscheidung jedoch ist, was am Vorabend des Rennens gegessen wird. Nichts zu schweres, etwas, das ich gut vertrage und das mir Energie gibt. Ich tendiere zu Kartoffeln, das funktioniert bei mir besser als Nudeln. Wir werden sehen. Dann ist da noch die Frage, ob ich Freitag noch ein kleines Läufchen mache, um mich nach der Wanderung zum Betriebsausflug des Regierungspräsidiums nochmal ein bisschen zurück auf „laufen“ zu stellen, oder lieber erhole.

Alles zielt auf den Marathon. Alle Entscheidungen atmen den Marathon, die ganze Woche irgendwie und schon länger vorher. Ich bin’s leid, der Wettkampf ist echt fällig. Ich habe keine Lust mehr auf Marathon-Vorbereitung, die Leichtigkeit, wenn man sich nur auf Zehner oder Halbmarathons vorbereitet, fehlt mir, ich sehne mich nach dieser Leichtigkeit. Ich habe keine Lust, nur „Marathon“ zu entscheiden. Mein früherer Chef sagte mir oft: „Wenn Du richtig keinen Bock mehr drauf hast, ist es Zeit, es fertig zu machen.“ Damit meinte er Doktorarbeiten, wenn auch nicht meine – ich fing da schon mit Titel an. Aber der Satz gilt auch für den Marathon. Aber im Gegensatz zum Doktor mache ich den Marathon nun schon das zweite Mal. Es wird wohl nicht das letzte Mal bleiben – aber ob es jemals aus diesem „Woah, jetzt soll der Dreckswettkampf endlich kommen, damit ich wieder was anderes denken kann als Marathon“ herauskommt, das weiß ich nicht. Vermutlich schon, mit mehr Praxis. Aber dieses Mal ist es nochmal so. Endlich ist es soweit. Nur noch bis Sonntag warten und dann … ist Laufen wieder Leichtigkeit und keine Marathonvorbereitung. Mann, da freue ich mich drauf.

3 Kommentare zu „Countdown [4]: So viel noch zu entscheiden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.