Der Abendspaziergang

Am Abend spazieren zu gehen, das ist eine gute Sache. Für mich ist das wärmere Licht, das anders als Beleuchtung im Haus oder gar Bildschirme die Müdigkeit nicht hindert, die Kühle des Abends, die leichte, aber nicht anstrengende Bewegung ein Wert an sich. Es hilft mir, mich zu entspannen, andere Gedanken zu fassen, mir selbst eine Einschlafgeschichte zu basteln.

Im Endeffekt schlafe ich dann besser. Dass es gestern Abend aus anderen Gründen nicht geklappt hat, tut der Qualität, die ein Abendspaziergang meinem Leben und vor allem meinen Nächten gibt, keinen Abbruch.

Gestern allerdings merkte ich schon, dass es im Moment wieder ordentlich abkühlt, am Abend. In T-Shirt und Rock, aber ohne Jacke und Strümpfe spazieren zu gehen, das war dann doch ganz schön kühl. Wie gesagt, die Kühle lässt mich besser schlafen, wenn ich dann etwas abgekühlt in mein warmes Bett krieche. Das ist ein bisschen so wie damals, als ich mit meiner Schulklasse nach Heilbronn ins Theater ging. Draußen war es unglaublich kalt – im Theater schön warm. Bis zur Pause hatte sicher jeder – auch die Lehrer – ein paar Minuten die Augen zugehabt.

Da war der Effekt unerwünscht. Abends im Bett aber schon.

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Der Abendspaziergang

    1. Stimmt – es hat in der Tat sehr abgekühlt. Ich würde mich freuen, wenn wir noch ein bisschen späten Hochsommer bekommen würden, aber die Abwechslung mit kühl jetzt ist auch nicht unwillkommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.