Aufgeblasenes Andenken

Der Hella Hamburg Halbmarathon hat mir ein Andenken mitgegeben – naja, weit mehr als nur eines. Da sind der tolle Jute-Beutel, die Medaille, das Shirt … aber eben noch ein weiteres.

Seltsamerweise ist dieses Andenken, das mich gestern sehr beschäftigt hat, trotz einer Kombination von eingelaufenen, viele hundert, ja sogar mehr als zweitausend Kilometer belaufenen Schuhen (nicht immer dasselbe, nur dasselbe Modell) mit bekannten, oft in diesen Schuhen belaufenen Socken aufgetreten. Genau: Eine Blase. EINE Blase? Nein! Es sind gleich drei, alle an der mittleren Zehe des linken Fußes. Eine besonders dicke links außen, in dem Bereich, in dem die nächstkleinere Zehe nicht anliegt, eine weitere auf der Unterseite der Zehenspitze und eine dritte rechts vorne. Nur die rechte Seite des vorderen Zehensegments ist blasenfrei – naja, und notgedrungen die Oberseite, weil dort der Zehennagel ist, und die Rückseite, weil’s dort am nächsten Zehensegment angewachsen ist.

Die Stelle tut bei Belastung, Berührung, allem weh, drückt und zieht und macht und tut. Das vorderste Zehensegment ist doppelt so dick wie das entsprechende am anderen Fuß, auch der Schaft der Zehe, also die restlichen Segmente bis zum Fuß, sind angeschwollen. Nägel mit Köpfen, wie man so schön sagt. Der Nachteil ist, dass sich dieses Blasen-Konglomerat auch zuverlässig gegen alle Blasenpflaster wehrt, da die Zehe zu rund ist für ein Nicht-Zehen-Blasenpflaster und egal, wie ich ein Zehenblasenpflaster um die Zehe kleben will, die Klebestelle immer auf einer weiteren Blase aufkäme. Für dieses interessante geometrische Problem war ich gestern Abend am eine Lösung suchen.

Bei der Ursachenforschung stieß ich darauf, dass ich mir durch den etwas veränderten Laufstil während der Rekonvaleszenz von meiner Fußverletzung bereits eine Blase an der mittleren Zehe gelaufen hatte. Ich war sehr glücklich, da sowohl der Fuß wieder in Ordnung war als auch diese Blase auf der Zehe aufgegangen, desinfiziert und verheilt war. Offenbar war aber die Haut dort noch recht empfindlich, und das Zusammenspiel von vielen Schritten, Schweiß und Belastung war dann zu viel, zumal ich durch die Heimfahrt auch nicht aus den Schuhen rauskam. Nun, ich hoffe, das geht schnell vorüber. Gestern habe ich noch einmal ausgesetzt mit dem Laufen, ob ich heute aussetze, weiß ich noch nicht so genau – kommt ein bisschen drauf an, wie sich das Ganze entwickelt. Jedenfalls ist das sicherlich lange nicht so schlimm wie die Fußverletzung, aber im akuten Moment doch sehr, sehr hinderlich. Ich humple genausoschlimm wie mit den Schmerzen in der Sohle, dabei ist es nur auf der Haut! Aber es ist halt etwas Schmerzhaftes, sehr Druckempfindliches auf der Haut, und das warme Wetter tut sein übriges. Ich hoffe mal, dass es schnell weggeht – also das Problem mit den Blasen, nicht das schöne Wetter!

4 Kommentare zu „Aufgeblasenes Andenken

  1. Ich nehme nur noch das Blasenpflaster von Compeed, weil das echt gut und lange hält, vorausgesetzt die Haut ist wirklich trocken und fettfrei. Und vor einer weiten Wanderung (da bekomme ich die fiesen Dinger manchmal) reibe ich auf die bekannt empfindlichen Stellen etwas vom Compeed-Stift. Das legt sich wie eine Schutzschicht zwischen Haut und möglicher Reibungsfläche. Verhindern lassen sich Blasen offenbar nicht mit Sicherheit.
    Die Heilung geht jedoch schneller, wenn das Blasenpflaster bis zum Ende draufbleibt. Ich wollte es ja erst nicht wahrhaben, aber die Erfahrungen brachten mir das bei. Dennoch: ohne Gewähr! Jeder Mensch ist anders. Und ich habe die Blasen eher an der Ferse, was sicherlich anders als im Zehenbereich ist. Alles Gute!

    1. Ich habe auch die von Compeed 🙂 Die bewähren sich super, sind noch drauf – es juckt aber schon drunter, wahrscheinlich wird’s besser.

      Danke für den Tipp mit dem Stift!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.