Ready to run

Morgen geht es zur Badischen Meile. Es ist das erste Mal im Trikot meines Arbeitgebers, und alle nötige Ausrüstung ist schon zusammengestellt.

Alles liegt bereit für morgen!

Da ich bei Wettkämpfen keine Experimente mit der Ausrüstung machen möchte, liegen Schuhe und Hose schonmal bereit. Einzig mit den Magneten riskiere ich einen Versuchsballon im Wettkampf, aber das wird schon – ich befestige die Startnummer schon vor dem Anziehen des Trikots am Trikot, dann gibt es auch keine Probleme mit der Ausrichtung.

Ansonsten ist morgen der Start um 10:30, um 10:15 treffen wir uns für ein Gruppenbild der 26 (!) Läufer und Läuferinnen vom Regierungspräsidium Karlsruhe. Mein Mann und ein Freund werden auch da sein, an der Strecke. Meine Ansage an mich selbst ist, wieder unter den ersten 250 ersten im Ziel zu sein, ein neues Personal Best für die Badische Meile aufzustellen. Unter 37 Minuten für die 8,888889 Kilometer sollten gut drin sein, unter 36 Minuten strebe ich an. Letztes Jahr hat’s mit über 37 Minuten in die Top 250 gereicht … insofern sollte da schon etwas drin sein.

Meine Altra Escalante sind schon wieder ordentlich beansprucht, etwa 200 Kilometer gebe ich ihnen noch. Dann haben sie knappe 1000 Kilometer und dürfen auf’s Altenteil. Die neuen stehen schon in den Startlöchern – die dritte Generation Altra Escalante bei mir. Mal sehen, ob sie mich morgen wieder zu einer Bestleistung tragen werden. Ein Treppchenplatz wird’s morgen allerdings nicht. Ich weiß, wer für die Badische Meile angemeldet ist. Da sind etliche namhafte Läuferinnen dabei – unter anderem Sophia Kaiser, die alle anderen Frauen beim Rißnertlauf deklassierte, und Melina Wolf, die beim Neureuter Volkslauf den Streckenrekord hält. Ich laufe also konzentriert gegen meine Uhr und brauche mich um Platzierungen nicht zu sorgen, da gewinne ich eh keinen Blumentopf.

Im Moment regnet es draußen noch – heute Morgen hat es geregnet wie aus Eimern, inzwischen ist es weniger. Morgen soll es trocken, aber kalt sein. Das ist mir nicht unrecht – kalt bräuchte ich nicht, aber trocken mag ich es auf jeden Fall. Heißfeucht muss es ja nicht immer sein, auch wenn mir das weniger ausmacht als fast jedem sonst, wie mir scheint. Ich freue mich schon auf morgen!

2 Kommentare zu „Ready to run

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.