Zwangspause

Eine Zwangspause vom Training hat mir mein Körper gerade verordnet. Das geschah nun nicht aus Vernunft, sondern vermutlich aus zwei Faktoren heraus, die ein bisschen in der Vergangenheit liegen:

  1. Das bekannte „offene Fenster“ für Infektionen nach starken Belastungen. Beim Volkslauf in Neureut war ich schon recht heftig unterwegs. Da ich den Puls nicht kontrolliert habe, hatte ich gar nicht gemerkt, dass ich wirklich heftig an die Grenze gegangen bin. Danach ist natürlich das Immunsystem beansprucht und kann nicht alles abwehren, was es sonst könnte.
  2. Die bekannte Eigenschaft der öffentlichen Verkehrsmittel, durch wild in der Gegend herumhustende und -niesende Menschen Viren und Bakterien zu verbreiten.

Kurz und gut – oder eher schlecht: Ich bin erkältet. Zwei Tage war’s nur ein verschleimter Rachen, den ich halbwegs ernst nahm – also meine üblichen Trainings nicht, sondern nur in der Intensität deutlich reduzierte, erholsame Läufe absolvierte. Das hatte ich nach dem krassen Lauf in Neureut eh vor. Tja, und gestern Abend wurde aus dem unangenehm verschleimten Rachen dann auch ein Husten. Im Resultat bin ich heute nicht arbeiten gegangen, habe mir selbst bis mindestens zwei Tage nach Abklingen der letzten Symptome Trainingspause verordnet und hoffe, dass die Erkältung schnell rumgeht. Ich will laufen, verdammt, ich will laufen!

Mit Tee, Inhalieren und allem drum und dran kämpfe ich gegen die Symptome und versuche, meinen Körper beim Bekämpfen der Rüsselpest zu unterstützen. Immerhin habe ich nun nicht mehr diesen widerlich schleimigen Geschmack im Rachen – und im Moment fühlt es sich so an, als wäre der Höhepunkt der Husterei in der Nacht gewesen. Aber dem Frieden traue ich natürlich nicht, schauen wir mal, was in der Nacht auf morgen passiert. Insbesondere nervt mich natürlich, dass es genau dann dazu kommt, wenn das Wetter draußen mit Sonnenschein und Wärme ruft, nein BRÜLLT: „Tally, komm‘ laufen!“ Ich muss zurückflüstern: „Geht nicht. Erkältung. Bleib noch ein bisschen, Du liebes, herrliches Wetter, dann geht’s mir besser und ich komm‘ laufen! Versprochen!“

Mal sehen, ob es sich erbarmt, dieses Wetter. Das Wetter hat ja leider manchmal einen etwas kapriziösen Charakter.

11 Kommentare zu „Zwangspause

    1. Die einzig Mögliche, wenn man nicht viel länger ausfallen will. 🙂 Ich bin gespannt, was mein Körper morgen sagt. Ich renne natürlich nicht gleich wieder los, wenn die Symptome weg sind – aber dann warte ich auch nicht mehr ZU lang.

      Manchmal ist es echt schwer, die richtige Balance zu finden. Vor allem: Wenn man Sport macht, und sich im „Open Window“ nach dem Wettkampf was einfängt, kommen gleich wieder die dummen Kommentare, Sport sei Mord und so. Hatte ich heute schon. Kann ich gar nicht ab.

    2. … und nicht auf Dich beziehen, bitte. Dass es die richtige Entscheidung war, ist so wahr wie als Kommentar erwünscht 🙂 Danke für die Wünsche.

    1. Wird 🙂 Wenn alles glatt geht, war das heute der Höhepunkt, dann geht es nächste Woche weiter.

      Am 5.5. ist Badische Meile und am 11.5. mein erster Versuch, meine Halbmarathonzeit unter 1:30 zu drücken. Zum Glück habe ich noch mehr Versuche, ob das nach der Erkältung gleich klappt, wage ich zu bezweifeln.

      Wobei – wenn ich nun nicht überziehe und zu früh anfange, kann ich mir gut vorstellen, dass ich nicht allzuviel von meiner Form verliere.

        1. Die Zielorientierung kann und werde ich nicht leugnen. Dieses Jahr läuft’s, und das ist auch wie ein Rausch.

          Ich habe schon mit mir gehadert, dass ich die Erkältung gerade so gar nicht brauchen kann. Aber ich verstehe das Signal meines Körpers: Mach‘ mal langsam. Das hätte mir mein Körper auch ohne die Infektion gesagt, das habe ich durchaus gemerkt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..