Countdown

Dieses Jahr fühlt es sich so an. Es hat eine Weile gedauert, bis sich dieses Gefühl einstellte. Erst war’s kalter November, dann war ich erkältet und schließlich regnete es und war grau.

Gestern auf dem Weihnachtsmarkt im Rahmen der Weihnachtsfeier im Referat suchte ich während der Show des über den Platz fliegenden und erzählenden Weihnachtsmanns das Weite. Das ist nicht meine Art von Show. Gute Gespräche aber schon, und die gab’s vorher. Mein Koffer mit dem zur Feier mitgebrachten … Zeugs stand schon bereit und ich fuhr heim. Dort erwartete mich mein Mann – und es war da, das Paket!

Als heute Morgen auf dem Fensterbrett die VNV Nation Lampe wie eine Kerze brannte, im Spiel Guild Wars 2 in Götterfels der „Wintertag“ ausgebrochen ist und mir nun in der Bahn bei „Do They Know It’s Christmas“ und „Wonderful Dream“ klar wird, dass es nur noch sechs Arbeitstage dieses Jahr sind, noch neun Tage, bis mein Besuch kommt und noch 12 bis zu meinem Geburtstag, dann wird’s warm innendrin. Dann verblasst all das, was noch getan werden muss, vor der Aussicht auf Zeit mit meinen Lieben, auf eine Zeit, die für ein „Christkind“ mit Geburtstag am Heiligen Abend von Beisammensein, von Leuten um mich rum und von Wasserfällen aus Rührungstränen geprägt war und ist.

Jetzt bin ich dort angekommen: Im Countdown. Und schon laufen mir die Augen über!

5 Kommentare zu „Countdown

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.