Fünfzehnhundert

Dieses Ziel habe ich mir am Anfang des Jahres gesetzt. 2017 bin ich von März bis Dezember gelaufen. Nimmt man die Laufbandkilometer hinzu, habe ich 2017 1380 Kilometer zurückgelegt, laufenderweise. Spaziergänge und dergleichen sind da nicht eingerechnet. Anfang des Jahres lief ich gleich mal ein bisschen los, im Januar bereits 180 Kilometer. Meine Ansage war: Ein bisschen mehr als letztes Jahr, ambitioniert, aber nicht unerreichbar.

Nach gut sieben Monaten – also heute sieben Monaten und acht Tagen, insgesamt 220 Tagen, ist es nun so weit. Ich habe mein Jahreslaufziel schon erreicht, 1500 Kilometer laufend zurückzulegen. 118 davon fanden auf dem Laufband statt, der Rest draußen.

Irgendwie … frage ich mich nun: Sollte ich mir einen weiteren Kilometerstand als Ziel setzen? Freue ich mich über die 1500 und verlagere mich darauf, dass ich ja noch zwei … vielleicht, wahrscheinlich drei Wettkämpfe vor mir habe? Vermutlich werde ich letzteres tun und nicht erklären, dass in meinem Kopf der Zähler auf ein neues Ziel hinläuft: 2000. Nächstes Jahr setze ich wieder 1500 als Ziel. Lieber Tiefstapeln als Druck. Laufen bleibt ein Hobby.

Ein Kommentar zu „Fünfzehnhundert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..