Schreibt es auf, ich kümmere mich später darum

Eine Freundin von mir berichtete vor einiger Zeit, dass sie im Homeoffice saß und hinter ihr, in der Küche, ihre beiden Töchter beim Kochen stritten. Die ältere beschuldigte die jüngere, nicht mitzuhelfen, die jünger die ältere, sie die ganze Zeit zu ärgern. Daraufhin forderte meine Freundin ihre Kinder auf:

„Schreibt es auf, ich kümmere mich später darum.“

Mir gegenüber ergänzte sie, dass sie das auch tue – sofern es nach ihrer Arbeitszeit noch aktuell sei. Ich finde diese Lösung sehr gut. Denn sie vereinigt zwei Komponenten: Das Problem, wie lächerlich der Streit auch sein mag, wird ernst genommen. Zugleich wird es aber nicht auf Zuruf gelöst – sondern erst, wenn es lang genug Bestand hat, um nach ein paar Stunden noch aktuell zu sein. Es gibt viele akute Probleme, die bei Geschwistern, Kindern, Partnern, Eltern zu einem „Komm‘ mal!“ führen, und so lange der dazu aufgeforderte nicht kommt, wird das Problem erhalten. Oftmals hätten diese Probleme nicht mal mehr Bestand, wenn sie nicht durch den Ruf bis zum eintreffen des aus seinem tun herausgerissenen Gegenüber erhalten werden müssten.

Aber das Problem wird durch „Schreibt es auf, ich kümmere mich später darum.“ nicht nur so weit in die Zukunft verlagert, dass es vielleicht keinen Bestand mehr hat, ebenso wird der Gegenüber nicht nur nicht aus seinem tun herausgerissen. Nein, es kommt noch etwas dazu: Die Erkenntnis des oder der Aufschreibenden, dass das Problem sich tatsächlich ohne Zutun von außen erledigt hat! Es braucht eben nicht immer alles eine Intervention, bloß weil jemand, der intervenieren könnte, gerade verfügbar ist.

Diese Erkenntnis zu vermitteln, finde ich wichtig. Deswegen musste ich über den Satz meiner Freundin schreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.