Bestimmt

Bestimmt stellt sich hier die Frage, warum ich einen Blogbeitrag mit dem Wort „Bestimmt“ betitele. Was ich bestimmt habe, ist – auf experimentelle Weise – meine maximale Herzfrequenz.

Es gibt ja mehrere Methoden, um die maximale Herzfrequenz abzuschätzen. Die sauberste, genaueste ist eine Leistungsdiagnostik. Das steht zwar irgendwann mal wieder an, aber erstmal noch nicht. Dann gibt’s noch die Formeln – 226 minus Lebensalter für die Frauen, 223 minus 90% des Lebensalters für die Männer. Wenn ich der Formel folge, müsste ich mit meinen nunmehr 38 Jahren bei 188 Schlägen in der Minute als maximale Herzfrequenz liegen. Davon bin ich auch ausgegangen, wenn ich in letzter Zeit Trainingszonen abgeschätzt habe.

Nun wollte ich es aber zumindest ein bisschen genauer wissen. Es gibt mehrere Varianten, wie man sich selbst testen kann, die an verschiedenen Stellen kursieren. Ich habe es mit folgendem Ablauf probiert:

  • 10 Minuten einlaufen, kurz nur traben,
  • 3 Minuten eher gemütlich laufen (bei mir laut Laufband: 10km/h), 2 Minuten traben (ich bin auf der Stelle getrabt, neben dem Laufband),
  • 3 Minuten an der Schwelle zum außer Atem kommen laufen (bei mir laut Laufband: 13km/h), wieder 2 Minuten traben – wieder neben dem Laufband – und dann
  • 3 Minuten so schnell es geht. Ich bin dabei an die Grenze meines Laufbands gegangen, lag bei fast 16km/h.
  • Danach nochmal auslaufen.

Ich habe das Ganze mit meinem Polar-Pulsgurt, der sowohl vom Laufband als auch meiner Pulsuhr ausgelesen werden kann, und mit meinem MIO Link ausgewertet und kam auf eine maximale Herzfrequenz von 190 auf der Pulsuhr und 188 mit dem MIO Link. Somit liege ich – zumindest, wenn meine Messung heute funktioniert hat und meine Tagesform einigermaßen repräsentativ war – ziemlich genau im mit der Alters-Faustformel berechneten Bereich der maximalen Herzfrequenz.

Das muss nun nicht unbedingt jeden Monat sein, aber hin und wieder werde ich es – vielleicht auch mit anderen Testmethoden oder mal wieder einem Gang zu meinem Sportmediziner – überprüfen. Auf jeden Fall habe ich nun eine halbwegs belastbare Messung meiner maximalen Herzfrequenz und kann mir somit ein ganz gutes Bild machen, wie ich meine Trainingsbereiche wählen sollte – den Ruhepuls beobachte ich ja auch mit ein bis zwei Messungen in der Woche.

Ein Kommentar zu „Bestimmt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.