Konsequenz im Weltbild

Ich hatte vor langem mal über den radikalen Konstruktivismus geschrieben. Man kann aus der Realität, die im Kopf des Menschen entsteht und eventuell nichtmal eine objektive Realität braucht, die maximale Toleranz für maximalen Blödsinn ableiten. Muss man nicht, kann man aber.

Was mir nun anhand eines Tweets auffiel, den Freunde von mir liketen und retweeteten, ist das Folgende: Eine gewisse Konsistenz im Weltbild hilft manchmal, zu begreifen, dass bestimmte „Meinungen“ nicht einfach nur Meinungen sind – sondern Grundlagen der Realität, wie wir sie kennen und benutzen. Und zwar AUCH der Realität derer, die gewisse Grundsätze leugnen. Besagter Tweet sang ein Loblied auf den Fortschritt, in dem aus Nanomaterialien bestehende, mit Lithiumionen-Akkus versehene, über komplexe Algorithmen mit dem Internet verbundene Geräte es erlauben, im Internet zu verbreiten, man glaube nicht an Wissenschaft.

Ich habe an dieser Stelle eine Frage: Benutzt denn keiner derer, die an eine flache Erde glauben, die spezielle und allgemeine Relativitätstheorie für realitätsfern oder gar Humbug halten, GPS-Ortung am Handy? Damit GPS funktioniert, sind eine grob kugelförmige Erde, Gravitation, Elektromagnetismus und – ja, und die Relativitätstheorie wichtige Grundvoraussetzungen. Glaube ich nicht an all diese Dinge, muss mir GPS wie Magie vorkommen. Eine Magie, die nahezu jeder selbstverständlich in Navigationsgeräten und Handies einsetzt.

An dieser Stelle ist mehr oder minder die Symmetrie zwischen Toleranz von anderen Weltbildern, die keinen Einfluss auf Funktion unserer Welt und unserer Technik haben, und Toleranz gegenüber schlichtem Blödsinn gebrochen. Ich kann die Evolution leugnen, muss dann aber konsequenterweise auch der Frage nachgehen, wieso der Weizen heute kürzere Stängel hat als früher. Was ist Züchtung anderes als gelenkte Evolution? An der Stelle sollte es „Klick“ machen. Ich kann natürlich auch behaupten, die Erde sei eine Scheibe, es gäbe keine Relativitätstheorie, die ganze Wissenschaft sei blöd oder unnötig. Aber vieles, das Anfang des 20. Jahrhunderts noch Grundlagenforschung oder noch weit, weit weg war, ist heute Alltag. Quantenmechanik (Laser, Halbleitertechnologie, etc.), Relativitätstheorie (da muss man freilich bis zum GPS gehen, weil durch Geschwindigkeit von Satelliten und das andere Gravitationspotential auf den Satellitenbahnen Atomuhren auf den GPS-Satelliten ohne relativitätstheorie-basierte Korrekturen falsch gehen würden und damit das ganze System nicht funktionieren würde).

Ich erinnere mich sehr deutlich an den für die Studenten am schwierigsten zu verstehenden Teil meiner Strahlenschutz-Vorlesung, der mich daher immer wieder vor Herausforderungen gestellt hat. Das Äquivalenz-Prinzip von Masse und Energie (hängt mit der speziellen Relativitätstheorie zusammen) ist aus unserem Alltagsempfinden heraus schwer zu verstehen. Für uns gibt’s Masse und Energie. Dass etwas leichter wird, weil’s stark zusammengebunden ist, entspricht wegen der Kleinheit des Effekts nicht unserem Alltagsempfinden. Dennoch spielt es in vielen Anwendungen, die wir heute als „gegeben“ empfinden, eine Rolle. Wir machen es uns nur nicht klar.

Ich weiß sicher sehr vieles nicht. Das weiß ich genau! Aber beim Lernen vieler Dinge habe ich deutlich gemerkt, dass wenn ich vermeintlich abstrakte, theoretische Dinge leugne, die aus der Wissenschaft kommen, ich zugleich die Grundlage vieler technischer Anwendungen leugne. Technischer Anwendungen, die nicht nur ich, sondern nahezu alle exzessiv benutzen.

Dass das im Widerspruch zu der Gleichwertigkeit aller subjektiven Realitäten steht, die ich in oben verlinktem Beitrag hochgehalten habe, ist mir bewusst. Für den Moment habe ich keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..