Ausfall

Vorgestern Abend habe ich schon geschrieben, dass es mir anfing, nicht gut zu gehen. Gestern hätte ich den vorgeplanten Beitrag nicht mehr stoppen können, selbst wenn ich es gewollt hätte – ich lag den ganzen Tag nur im Bett, vom Besuch beim Arzt mal abgesehen.

Ich bin mir recht sicher, dass ich nicht immer nach einem Wettkampf so etwas erleben werde – es kamen mehrere Dinge zusammen: Mein Mann war schon eine Weile am leicht kränkeln, dazu war es am Wettkampftag kühler als mein Optimum, da schlug das „offene Fenster“ für Infektionen natürlich deutlich mehr rein. Gefühlt war die Anstrengung beim Campus-Run im Juli deutlich heftiger, als es beim Halbmarathon beim Baden-Marathon der Fall war, das offene Fenster für Infektionen sollte da auch wesentlich weiter offen gewesen sein – aber passiert ist nichts.

Mittlerweile bin ich nur noch sehr matt und erschöpft, die Erkältung ist langsam auf dem Rückzug. Ich hoffe, dass es bei „kurz, aber heftig“ bleiben wird, denn erstens habe ich kommende Woche sehr viel zu tun – unter anderem Dinge nachzuholen, die durch Krankheit diese Woche ausfielen, zweitens heiratet am Samstag meine Schwester und dann ist da – drittens – auch noch der Köhlbrandbrückenlauf am 03.10.. Ich hoffe inständig, dass ich über den heutigen und morgigen Tag wieder fit werde, um all diese Programmpunkte und ab drei Tage nach Ende der Erkältungssymptome auch wieder Training bestreiten zu können.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..