Schlafen

Was ein großartiges Gefühl! Schlafen – wenn man wohlig müde ist, oder nach dem Wegschlafen der ersten bleiernen Müdigkeit den wohlig müden Zustand erreicht hat, nochmal aufwacht und wieder einschläft. Was ein Gefühl!

Dieses unglaublich gute Gefühl wohligen, genussvollen Schlafens, manchmal habe ich es viel zu wenig. Dann wieder kommt es, ich liege in meinem Bett, wache auf und bemerke: Ich bin wohlig müde, ich habe keine Angst, nicht mehr einschlafen zu können, um mich herum ist alles weich, gemütlich und angenehm – und die Augen fallen von allein zu, ohne dass ich es verhindern will, ohne dass ich es aktiv befeuere, obwohl ich es will. Ich habe keine Sorge, nicht schlafen zu könne, keine Sorge, was ich träumen könnte oder was nach dem Aufwachen ist.

Das ist Schlafen. Ein Gefühl, ein Sein, das dem Leben Qualität gibt. Vielen von uns – auch mir – steht dieses vermeintlich selbstverständliche, richtige Schlafen viel, viel zu selten zur Verfügung, weil noch irgendwas ist, man noch irgendwas träumt, gedanklich schon beim Vorwegnehmen der Versäumnisse des nächsten Tages ist, sich an einen Albtraum erinnert, einen befürchtet …

Diese Woche habe ich einmal das Frühstück ausfallen lassen müssen, meinen Tee, alles. Nur Zähne Putzen und Anziehen ging vor dem Losfahren. Denn ich habe geschlafen. Richtig geschlafen, so wie oben genannt. Aus diesem Wohlgefühl heraus habe ich meinen Wecker ausgeschaltet und habe wohlig weiter geschlafen. Erst drei Minuten vor meinem üblichen Losfahren wachte ich auf. Und doch war dieser Tag nicht verloren, denn dieses richtige Schlafen, es lässt einen gelassener, ruhiger, leistungsfähiger und gegen die schlimmen Dinge des Lebens und Alltags auch gleichgültiger werden, während die schönen Dinge betont werden.

Schlafen. Richtig schlafen. Was ein großartiger Luxus!

Advertisements

Über Talianna

Physikerin, Pendlerin, Läuferin, phantasievolle Geschichtenerzählerin inzwischen mit Durchhaltefähigkeit für ein ganzes Buch ... und gelegentlich einfach zu abgelenkte Person.
Dieser Beitrag wurde unter Blick über die Leitplanke abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Schlafen

  1. Mrs. Flummi schreibt:

    Ich kann das so richtig mitfühlen. So erhol- und heilsam schläft man (man= ich 😉 ) echt nur selten. Ein so geniales Schlafgefühl. Hatte es diese Woche dank dem Fieber.
    Luxus, aber echt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s