Schneetreiben

Frühling, hatten sie gesagt.

Es wird warm und schön, hatten sie gesagt.

Tja, und nun erinnert nur das frische Grün an den Bäumen und auf den Wiesen daran, dass es nicht Ende November oder Anfang Dezember ist. Mindestens auf dem Ostteil meiner Pendelstrecke schneit’s zuverlässig, als gäbe es kein Morgen. Mir gingen die Zeilen durch den Kopf: „Von drunt‘ vom Rheintal, da komm‘ ich her, ich muss Euch sagen, da schneit’s nicht so sehr.“

Natürlich bin ich mir dessen bewusst, dass der Frühling durchaus immer mal wieder im April durch plötzlichen Schneefall und Kälteeinbrüche unterbrochen werden kann. Dennoch fühlt es sich seltsam an, da doch in den letzten Jahren die Temperaturen zuverlässig im Mittel gestiegen sind – auch bei uns und allen Unkenrufen zum Trotz. Gerade dieses Jahr liegt Ostern eher spät, und dennoch schneit’s an Ostern, nein, NACH Ostern sogar. Da stellt man sich die Frage: „Ist ‚Reifen Wechseln bei einem O‘ angebracht?“ Denn es ist ja so, dass angemessene Reifen verlangt sind. Wenn’s also im Juli schneit und ich habe Sommerreifen drauf – was im Juli doch eher wahrscheinlich ist – dann muss ich das Auto stehen lassen, so die Theorie. Wenn ich einen Unfall baue im Juli bei Schnee mit Sommerreifen, ist das dennoch (zum Teil) mein Fehler, wegen unpassender Reifen.

Nun ja, aber das soll eigentlich keim Lamento werden. Letztlich staune ich über das kalte, verschneite Wetter im April. Allerdings muss natürlich auch gesagt werden: Unten in der Rheinebene, Zuhause, sieht das ganz anders aus. Es war zwar auch eklig kalt, aber geschneit hat es nicht, auch nicht geregnet, als mein Mann und ich gestern gemeinsam gelaufen sind. Da dachte ich schon: „Okay, nun ist es vorbei mit dem Winter im Frühling.“ Doch dann war wieder Schneetreiben auf der Autobahn, der Feuchtigkeitsfilm auf dem Straßenbelag sah verdächtig viskos aus und die Schallschutzwälle waren weiß überzuckert. Eigentlich wirklich hübsch anzuschauen … über frisches Grün, blauen Himmel und zweistellige Temperaturen würde ich mich dennoch mehr freuen.

Advertisements

Über Talianna

Physikerin, Pendlerin, Läuferin, phantasievolle Geschichtenerzählerin inzwischen mit Durchhaltefähigkeit für ein ganzes Buch ... und gelegentlich einfach zu abgelenkte Person.
Dieser Beitrag wurde unter Verkehr und mehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s