Unpassendes Schuhwerk

Am Freitagabend war’s so weit: Eine Freundin nahm mich – im Rahmen eines einzulösenden Geburtstagsgeschenks – mit in den Schwarzwald, für eine Übernachtung und den Besuch im Badeparadies Schwarzwald in Titisee. Am Vorabend jedoch ging es erstmal ein bisschen den Schwarzwald angucken. Wir fuhren zwar nicht über die Panorama-Strecke dort hoch, aber nach dem Einchecken im Hotel ging’s auf dem Weg zum Futter Suchen noch ein bisschen durch die Umgebung des Feldbergs. Wir waren auf der Jagd nach einem geeigneten Ort, die Sonne hinter den Bergen verschwinden zu sehen.

Auf dem Feldberg selbst waren wir ein bisschen spät – es hätte nicht mehr gereicht, da hoch zu laufen, und im Frühjahr ist die Zufahrt ja auf jeden Fall auf der abendlichen Schattenseite. Also schauten wir uns um, landeten etwas weiter unten im Ort Feldberg und marschierten dann aufwärts, um gegenüber des Feldbergs, von dessen Kuppe getrennt durch den Sattel, den die Bundesstraße überquert, einen geeigneten Ort zu finden. Das klappte soweit auch, allerdings liefen wir über eine Piste nach oben, da wir den Weg nicht sahen. Den fanden wir erst hinterher. In glatten, in meinem Fall auch nicht ganz flachen Schuhen ging es denkbar unpassend, wenn auch ungefährlich dort hoch. Eigentlich stimme ich voll zu, dass man solche Dinge nur in passendem Schuhwerk tun sollte – es geht dabei ja auch ganz stark um Verletzungsgefahr und darum, nicht durch eigenen Leichtsinn von Leuten gerettet werden zu müssen. Aber nun ist es mir eben doch auch mal passiert. Immerhin nicht in Flipflops im Hochgebirge, sondern nur in Straßenstiefeln auf einer abschüssigen Wiese im Mittelgebirge, aber schlimm genug. Es ist allerdings nichts passiert, zum Glück, und ich hoffe, dass ich künftig hier vorsorglicher nachdenken werde. Der Abstieg ging dann über einen befestigten Weg, für den unser Schuhwerk bedingungslos geeignet war.

Der Sonnenuntergang war übrigens wundervoll!

Advertisements

Über Talianna

Physikerin, Pendlerin, Läuferin, phantasievolle Geschichtenerzählerin inzwischen mit Durchhaltefähigkeit für ein ganzes Buch ... und gelegentlich einfach zu abgelenkte Person.
Dieser Beitrag wurde unter Blick über die Leitplanke abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s