Schadenfreude

So geschehen diese Woche auf der A8: Ich fuhr mal wieder den Berg hoch, von Pforzheim Ost in Richtung Pforzheim Nord. Ordentliche Steigung, LKW-Überholverbot ab knapp vor der Ausfahrt (und durch erneute Schilder nach der Auffahrt bekräftigt). Auf der Auffahrt fuhr ein Polizeifahrzeug auf, und ich denke mir: „Ui.“

Tja, und was tut der niederländische LKW rechts vor mir und dem Polizeifahrzeug? Ja, ganz genau: Er schert aus, noch bevor die Autobahn bergauf dreispurig wird, überholt fünf andere LKW in Schneckentempo. Zuerst war ich am triumphieren, weil er das vor der Polizei tat – doch es tat sich nichts, rein gar nichts. Zunehmend resigniert rollte ich mit adäquatem Abstand hinter den Polizisten her, doch dann scherte der niederländische LKW wieder ein – die Polizisten machten das Blaulicht an, scherten vor dem LKW wieder ein und schalteten die „Bitte Folgen!“-Tafel an.

Ich fürchte, die beiden Polizisten haben mein Jubeln gehört, endlich wird mal einer der bestimmt hundert Regelbrüche, die ich auf der Strecke schon gesehen habe, geahndet!

Advertisements

Ein Kommentar zu „Schadenfreude

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s