Von viel Stillstand – und einiger Bewegung

Ich habe lange nicht geschrieben – und heute gleich drei Anlässe bekommen, doch wieder hier einen Eintrag zu verfassen.

Erstens den Bahnstreik und seine Auswirkungen. Über Sinn und Unsinn von Streiks im Allgemeinen möchte ich gar nicht lamentieren. Dass Lehrer und Verwaltungsangestellte mit ihrem Streik – den auch wirklich Leute spüren – auch mir, die ich nach TV-L bezahlt werde, mehr Geld beschafft haben, das ist eine gute Sache. Generell halte ich Arbeitskämpfe für sinnvolle, angemessene Forderungen für ein legitimes Mittel. Nur den Kampf zweier Gewerkschaften um Macht und ansonsten nur Kleinigkeiten mit Kosten in Millionenhöhe und einem riesigen volkswirtschaftlichen Schaden und direkt spürbaren Auswirkungen für Millionen Pendler auszutragen, das geht in meinen Augen gar nicht. Eine Kollegin von mir ist gestern und heute nicht zur Arbeit gekommen, weil sie erstens ihren ohnehin schon nicht kurzen Arbeitsweg mit einer ganzen Reihe Unsicherheiten, ob der Zug fährt, ob der Anschluss fährt, ob Zug und Anschluss, falls sie fahren, zueinander passen, hätte bewältigen müssen. Und zweitens war und ist ja auch unklar, ob und wie die Züge zurück fahren! Dass viele Leute eben nicht die Möglichkeit haben, unter diesen Bedingungen zu Hause zu arbeiten, hat man sehr deutlich gemerkt: die waren alle auf der Autobahn. Die A8 war heute reichlich voll, und ohne böse sein zu wollen: der Anteil der „normalerweise nicht Auto“-Pendler, die viele kleine Egoismen noch nicht als vollkommen nutzlos für die eigene Schnelligkeit und schädlich für den gesamten Verkehrsfluss identifiziert haben, war weit höher als normal. Ich kann nur hoffen, dass diese Leute bald wieder in einer zuverlässigen Bahn sitzen … die zusätzlichen Stockungen wegen des zusätzlichen Verkehrsaufkommens und der mangelnden Rush-Hour-Praxis der zusätzlichen Fahrer machen den Arbeitsweg sehr unerfreulich.

Der nächste Punkt war dann das Ankommen auf der Arbeit. Campus Vaihingen, Uni Stuttgart – im Moment mit weniger Parkplätzen durch Baumaßnahmen. Aber ein Glück, bald gibt es ja das neue Gebäude und neue Baustellen für weitere neue Gebäude – und NOCH weniger Parkplätze. Jedenfalls war die Suche heute auf dem Campus, nicht zuletzt wegen des Bahnstreiks, überaus unerfreulich. Prinzipiell sehr unangenehm sind auch die Menschen, die in einer ohnehin angespannten Parkplatzsituation so halb neben den Parkplatz parken und damit effektiv zwei Parkplätze belegen. Ich schreibe prinzipiell, weil mir eines dieser Fahrzeuge heute entgegen kam – schräg drin und viel zu weit seitlich geparkt, so blockiert meine Parkplatznachbarin einen Teil des Nebenplatzes – so dass mein niedliches kleines Aygolein reinpasst, aber von vielleicht einem Smart, C1 oder Peugeot 107 keiner sonst. Sonst hätte ich wohl noch weit länger gesucht!

Aber es gibt auch Positives. Mit Freude habe ich heute gesehen, dass die Brücke über die Straße zwischen Waldbronn und Stupferich auf der A8 mittlerweile weiter gekommen ist – die Richtungsfahrbahn nach Stuttgart ist ja schon fertig, aber die andere Seite war lange Zeit noch mit einer Beton-Decke, auf der komische, rote, erhabene Linien zu sehen waren, weit weg von der Befahrbarkeit. Aber inzwischen ist eine glatte, wahrscheinlich noch einmal zu überteerende erste Teerschicht drauf. Eine noch glattere, vielleicht sogar schon endgültige Teerschicht ist auf der Strecke – weiter unten im Pfinztal, zwischen Pfinzbrücke und Klosterwegbrücke, auf der in Bau befindlichen Richtungsfahrbahn nach Stuttgart zu sehen. Es wird langsam aber sicher – und dann ist ein Brennpunkt weniger auf meiner großen Pendler-Hassliebe vorhanden: der A8.

Advertisements

Über Talianna

Physikerin, Pendlerin, Läuferin, phantasievolle Geschichtenerzählerin inzwischen mit Durchhaltefähigkeit für ein ganzes Buch ... und gelegentlich einfach zu abgelenkte Person.
Dieser Beitrag wurde unter Verkehr und mehr abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s