Bypass-Freuden

Das Karlsruher Dreieck. Darauf ist Verlass: Es ist verstopft. Von Rastatt Nord, mit Glück von Karlsruhe Süd an bis zum Dreieck. Von Norden her ebenfalls. Und von Osten ist’s auch dicht, zumindest wenn man Richtung Norden möchte.

Daher fahre ich ja eine kleine Ausweichstrecke: Bruchhausen, Ettlingen, Busenbach. Normal würde man ja sagen: Fahr ich halt B3 bis zum Wattkopftunnel, durch denselben und dann über Busenbach. Das ist deswegen blöd, weil sich oft Rückstau auf die B3 bildet, und der ist dann richtig zäh. Also schöne 30 durch Bruchhausen, dann 70 bis Ettlingen, mit 50 und einigen Ampeln durch Ettlingen schlängeln, hoch nach Busenbach und dann auf die meist freie A8 bei Karlsbad.

Und genau das tu ich zur Zeit. Heute morgen durfte ich die erwartete Ankunftszeit auf meinem Handy mit Google Maps sogar fallen sehen, als ich von der B3 ab und Richtung Busenbach hoch fuhr. Klar, die Routenplanung bevorzugt Autobahn, und es braucht schon ein Stück Zeitvorteil, bis sie davon abweicht. Wahrscheinlich ist die Schwelle in dem Fall zu hoch gesetzt gewesen, aber ich wusste ja, dass die Zeit, durch das Chaos am Karlsruher Dreieck zu kommen, tendenziell unterschätzt wird. Ich fuhr also ganz lässig meine Ausweichstrecke und dann eine herrlich freie A8, auf der ich auch die Baufortschritte zwischen Karlsbad und Nöttingen bewundern durfte. Ganz herrlich!

Eine Stunde und zehn Minuten habe ich gebraucht, 1:08 prognostizierte Google Maps über die Autobahn, und wie gesagt: Das ist eher unterschätzt, meiner Erfahrung nach. Ab August geht es dann hoffentlich wieder ohne die „Drossel“ am Karlsruher Dreieck ganz über die Autobahn. Allerdings ist durchaus möglich, dass dann die A8 mit ihren Baustellen wieder mehr verstaut ist. Aber ich habe gerade gelesen, dass zumindest die aktuelle Form der Baustelle zwischen Pforzheim West und Pforzheim Nord nur noch bis 11.07. erhalten bleibt. Vielleicht kommt dann die andere Seite dran. Vielleicht ist es dann aber auch fertig. Und am 01.12. scheint auch eine Änderung des Zustandes zwischen Karlsbad und Pforzheim West geplant zu sein. Zumindest laut Baustellen-Informationssystem. Der Link folgt unter dem Beitrag, für die, die ihn noch nicht kennen. Allerdings steht da nicht drin, wenn auf die Baustelle eine andere folgt, nur wann sich voraussichtlich der Zustand ändert, in dem die Baustelle jetzt ist. Auf der Strecke Karlsbad bis Pforzheim West ist nämlich Ende diesen Jahres bestimmt noch nicht alles fertig, nur wird da der Verkehr dann wohl anders, nämlich über die neue Brücke gelotst.

Insgesamt ist die Sache durch den Bypass über Ettlingen und die Drosselung des über die Autobahn fahrenden Verkehrs morgens für mich viel entspannter geworden, als sie es wäre, wenn ich krampfhaft über die A5 wollte.

Infos zu aktuellen Baustellen kann man übrigens hier finden:

http://baustellen.strassen.baden-wuerttemberg.de/bis_internet/

Advertisements

Über Talianna

Physikerin, Pendlerin, Läuferin, phantasievolle Geschichtenerzählerin inzwischen mit Durchhaltefähigkeit für ein ganzes Buch ... und gelegentlich einfach zu abgelenkte Person.
Dieser Beitrag wurde unter Verkehr und mehr abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s