Der Flaschenhals

Vorkommen: Vor Verengungen einer mehrstreifigen Strecke auf ein oder mehrere Streifen weniger. Auch vor Autobahnauffahrten und gelegentlich sogar den Auffahrten aus Parkplätzen oder Raststätten. Besonders häufig vor Baustellen – dort dann gelegentlich auch noch eine verschärfte Spezialform.

Symptome: Stauung. Schlicht und einfach. Außerdem: Viele Spurwechsel, nicht funktionierender Reißverschluss. Gelegentlich dann auch mal das klassische „Rauspladdern“ wie bei einer Flasche mit Sauce – die zuerst gar nicht fließt und dann, mal ins Fließen gekommen, als Ladung der Größenordnung „halbe Flasche“ den Teller ziert.

Unterstellte Ursachen: Fahrbahnverengung. Eine Spur weniger heißt: Weniger Abstand, bei gleichem Tempo deutlich weniger Durchsatz an Autos. Da der Durchsatz an Autos pro Spur – in einem simplen Überschlag unter Idealbedingungen korrekten Abstands und ohne Spurwechsel – bei ca. 20-30km/h am größten ist, verlangsamt sich natürlich der Verkehr. Ergebnis ist: Dahinter stockt’s, wenn man mit höherer Geschwindigkeit drauf anfährt. Dazu kommt: Bei Verlangsamungen des Verkehrs werden meist die Abstände nicht mehr eingehalten, da man unterstellt, es geht schneller, wenn man dichter auffährt. Störungen (kurzes Bremsen) breiten sich schneller und mit Verstärkung aus, wenn der Abstand zu gering ist. Zu guter letzt: Reißverschluss oder besser gesagt dessen nicht-Funktionieren. Lücken werden nicht aufgezogen, vor allem nicht kurz vor der Zusammenführung. Der Verkehr auf der endenden Spur fährt fast nie bis zum Ende, so dass sich die aufnehmende Spur übervorteilt fühlt und die Lücken zumacht. Des Reißverschluss‘ Weisheitszähne. Das Rauspladdern kommt meist zustande, wenn’s dann doch mal wieder funktioniert … und plötzlich steht man da und kann gar nicht so schnell beschleunigen, wie der Vordermann wegzieht – nur um dann wieder abrupt zu bremsen und den Zyklus neu zu beginnen.

Nervfaktor: Nyarg! Hoch!

Advertisements

Über Talianna

Physikerin, Pendlerin, Läuferin, phantasievolle Geschichtenerzählerin inzwischen mit Durchhaltefähigkeit für ein ganzes Buch ... und gelegentlich einfach zu abgelenkte Person.
Dieser Beitrag wurde unter Stau-Anatomie, Verkehr und mehr abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s