Quasi-Freitag

Vor dem Feiertag in Baden-Württemberg war wenig los – vermutlich wird das heute Abend bei der Heimfahrt etwas anders sein. Jedenfalls habe ich heute morgen unter einer Stunde gebraucht, auch wenn ich selbst für meine doch eher stressvermeidende Fahrweise eher gemütlich unterwegs war, öfter mal einem LKW etwas länger hinterher gefahren bin, statt ihn zu überholen.

Aber noch mehr war heute morgen auf der Straße: Nebel und tief stehende Sonne. Ohne meine Sonnenbrille aus dem Haus zu gehen, wäre eine schlechte Idee gewesen. Die Sonne schien mir gerade zwischen Karlsruher Dreieck und Pforzheim zielstrebig unter der Sonnenblende durch in die Augen. Und so war die Sonnenbrille echt ein Segen. Ein wunderhübscher Herbsttag verspricht das heute zu werden – farbige Blätter, blauer Himmel, wenn der Nebel weg ist.

Und noch eine gute Nachricht: Es gibt ja die gewaltige Baustelle zwischen Karlsbad und Pforzheim West, wo aus der vorsintflutlichen A8 eine richtige Autobahn mit glatter Oberfläche, maximal 4% Steigung und – dem Verkehrsaufkommen angemessen – jeweils drei Richtungsfahrstreifen gemacht wird. Die Erdbewegungen hier sind mehr als beeindruckend, eine Brücke nimmt einige Tiefe aus der Senke bei Nöttingen, aus der Strecke zwischen besagter Senke und Karlsbad wird etliches an Steigung heraus genommen, in dem ein Hügel durchgegraben wird und ein Damm zur Brücke hin aufgeschüttet – eine wahnsinnige Baustelle, die auch gewaltig groß ist und den Verkehr, so lange sie währt, entsprechend stark stört. Durch die gewaltigen Erdbewegungen und Aufschüttungen können Teile der neuen Strecke natürlich erst gebaut werden, wenn die alte Strecke weg ist – also müssen Teile der neuen Strecke gebaut werden, und von diesen eine Überleitung auf die weiter benutzbaren Teile der alten. Und genau auf dieser Überleitung habe ich heute morgen im Rückspiegel das erste Mal gelbe Baustellen-Fahrbahn-Markierungen gesehen! Demnächst dürfte also der Verkehr in je zwei Richtungsfahrstreifen über die südliche Hälfte der neuen Autobahn laufen! Das ist klasse!

Advertisements

Über Talianna

Physikerin, Pendlerin, Läuferin, phantasievolle Geschichtenerzählerin inzwischen mit Durchhaltefähigkeit für ein ganzes Buch ... und gelegentlich einfach zu abgelenkte Person.
Dieser Beitrag wurde unter Verkehr und mehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s